2017    2016    Aktuell    Presse    Über    Kontakt    Home

 
  1. 7.bis 20. Mai 2017

Während zwei Wochen haben wir insgesamt neun Mal, zu wechselnden Tageszeiten, zum Spaziergang an ungewöhnliche Orte der Stadt Uster eingeladen: In die Altstoff-Hauptsammelstelle und die Lokremise. Der Weg führte entlang der Schienen, einem zeitlosen Bild für Fernweh und Mobilität.

13 Kunstschaffende verschiedener Sparten haben die Destinationen und die Achse mit fix platzierten visuellen Werken, Interventionen, szenischem Theater, Performances und Musik bespielt.

u:w

Mit

Beatrice Bucher «Plache»

köfer|hess «la scomparsa miracolosamente dell‘artista»

Martin Reukauf «Wald (623)»

Marea Hildebrand «der tag geht weiter – streckentipps»

Tian Lutz «Übergang»

HARUKO, Corsin Gaudenz & Ursula Hürlimann «Kollektivdruck»

rheahess&robert «Apparat»

phlox «schläft ein lied in allen dingen»

Katrin Segger «Spurensuche» Dammstrasse (7. 8.11.* Mai),
Industriestrasse 7  (13.*14.15. Mai), Lokremise (18.*19. 20. Mai)
*11.13.18. Mai mit Ekkehard Sassenhausen


Video: Andri Köfer

Fotografie: Lothar Müller


Mit freundlicher Unterstützung aller Grundstückbesitzer und

der Sponsoren: Stadt Uster, Migros Kulturprozent, Tschoop Optik Uster, Energie Uster, Huber und Suhner, Dampfbahn-Verein

Zürcher Oberland, Spiel-Gut Uster


Flyer